Inhalt

SKIFAHREN   

In den Wintermonaten mangelt es in Vítkov und Umgebung nicht an Schnee. Sie können auf Langlaufskiern in die verschneite Landschaft aufbrechen oder in den nahe gelegenen Skigebieten in Horní Guntramovice (ca. 15 km in Richtung Budišov nad Budišovkou), in Tošovice u Oder (ca. 18 km) oder in Staré Těchanovice (ca. 10 km in Richtung Davidův mlýn) Ski fahren. Eine weitere Möglichkeit zum Skifahren und Langlaufen bieten die nächstgelegenen Berge des Gesenke und der Beskiden.

 

Hei Park Tošovice u Oder

Hier gibt es:

  • Bobbahn
  • Tubing
  • Ski- und Snowboardverleih
  • Skischule (Wochenenden, Ferien)
  • Skipiste H1
  • Skipiste H2
  • Skipiste H3 - Snowpark
  • Skipiste H4 - Kinderpiste
  • Kinder-Skipiste I
  • Kinder-Skipiste II
  • Piste für Schlitten und Bobs
  • Skicross-Strecke
  • BigAirBag
  • Langlauf-Rundkurs
  • Langlaufloipen
  • Eisbahn
  • Restaurant
  • Hotel

 

Zusätzliche Attraktivität verleiht dem hiesigen Areal der kostenlose, hoteleigene Parkplatz.

Die Anfahrt zum Areal ist durch orangefarbene oder weiße Hinweisschilder entlang der Strecke sowie durch Billboards in Fulnek und Odry gekennzeichnet.

Informationen: www.heipark.cz

 

Skigebiet Horní Guntramovice

  • Hier gibt es:
  • eine natürlich angelegte, ca. 700 m lange Skipiste mit Schwierigkeitsgrad Zwei, die nicht künstlich beschneit wird
  • zwei gepflegte Langlaufloipen (Informationen finden Sie in den News)
  • Imbiss

 Informationen: www.skiguntramovice.cz

 

Davidův mlýn (David-Mühle), Staré Těchanovice

Skiwiese mit Kunstschnee und Nachtskifahren. Ski-Kindergarten mit Kinderlift. Snowtubing und Langlaufloipe.

Informationen: www.daviduvmlyn.cz

 

Angeln, Jagen

Zum Angeln und Jagen gibt es in der Region Vítkov eine Vielzahl von Möglichkeiten. Dazu tragen die wunderschöne Landschaft des Moravice-Tals, aber auch die umliegenden Hügel und Wälder der Oderberge und des Vítkover Hochlands bei.

 

JAGD

In der Umgebung von Vítkov gibt es große Schalenwildvorkommen. Es handelt sich um Rehe, Hirsche, Damwild, Schwarzwild oder Mufflons.

Die Region Vítkovsko ist in 21 Jagdreviere unterteilt, von denen zwei Wildgehege sind.

.

Myslivost

Die Kontaktdaten zu einzelnen Vertreter der Reviere erhalten Sie von der Umweltabteilung des Stadtamtes Vítkov – Herr Foltis, Tel.: 556 312 267. Oder Sie finden sie in der öffentlich zugänglichen Online-Datenbank der Jagdreviere der Tschechischen Republik unter www.uhul.cz.

 

Angeln:

Angelmöglichkeiten:

  • Fluss Moravice (Weißfisch und Forellen )
  • hiesiger Stausee Balaton (Weißfisch)
  • Stausee Lobník an der Talsperre Kružberk (Weißfisch – Angeln nur mit örtlicher Sondergenehmigung)
  • Teich in Guntramovice (Weißfisch)
  • Fluss Budišovka (Forellen)

 

Rybířství

Weitere Angelmöglichkeiten gibt es in der Mikroregion Slezská Harta, ca. 40 km westlich von Vítkov und weiter in der Region Odersko - Emauzy, am Fluss Odra ca. 18 km östlich von Vítkov.

Der Verkauf von Angelscheinen erfolgt durch die örtliche Organisation des Tschechischen Anglerverbandes:

Angelscheine in der Tschechischen Republik – Tel. 603 545 298

Angelscheine für den Stausee Lobník – Tel: 604 517 413

 

KLETTERN

Die nächstgelegene Klettermöglichkeit in der Region Vítkovsko bieten die Übungs-Kletterfelsen in Kružberk. Sie befinden sich in unmittelbarer Nähe der Talsperre Kružberk, die die Regionen Opava und Ostrava mit Wasser versorgt, und des Flusses Moravice. Von Vítkov sind sie 14 km entfernt. Nicht weit entfernt, am anderen Ufer des Flusses, befindet sich die Pension Velke sedlo, wo man übernachten, essen und Sport treiben kann (Tennis, Fußballtennis, Kegeln, Dart, Billard und nach Absprache auch Reiten). Die Pension ist ganzjährig geöffnet.

 

Horolezectví

 

Geländebeschaffenheit

Die Übungsfelsen in Kružberk bestehen aus älteren Gesteinsformationen, die vor allem durch die erosive Wirkung der Moravice beim Aushöhlen ihres Flussbetts freigelegt wurden. Sie bestehen überwiegend aus Schiefer, Grauwacke und vielen Übergangsstrukturen. Der Fels ist stellenweise sehr brüchig und reich geschichtet, und er bietet somit eine Vielzahl von Kletterrouten.

 

Die Übungsfelsen in Kružberk sind in vier Bereiche unterteilt:

Žabí kůň ( Froschpferd) – eine Felsrippe im linken Teil mit einem Holzgeländer um einen trigonometrischen Punkt. An diesem Felsen befindet sich auch eine der Höhenmarkierungen, die für Messzwecke im Zusammenhang mit der Talsperre verwendet werden. Von diesem Punkt aus hat man auch einen wunderschönen Blick auf die Talsperre Kružberk und die weite Umgebung.

Das Hauptmassiv – ist durch einen breiten, grasbewachsenen Einschnitt vom Froschpferd getrennt. Am Fuße dieses Felsmassivs, in der Nähe der Straße, gibt es in der Mitte eine Höhle. Links von der Höhle ragt eine ca. 25 m hohe Wand auf, die dann über der Höhle in eine ca. 50 m hohe Felssäule übergeht. Die Säule bricht durch die glatte Wand zum Hang und tritt von der Straße zurück. Rechts von der Säule, abgetrennt durch einen Kamin, befindet sich die kleinere Felsformation Kostolík.

Rozlámaná (Gebrochene) – Felswand in den brüchigen Felsen rechts vom Hauptmassiv.

Horní stěnky (Obere Wände) – kleine Felsen oberhalb von Rozlámaná. Mehrere Trainingsrouten ohne Klassifizierung.

 

Die Routen sind mit fest angebrachten Felshaken, Ringen und Haken gesichert und können durch Schlingen (Knoten) und Klemmkeile ergänzt werden. Der Großteil der Routen wird ohne die Verwendung von Felshaken zur Vorstiegssicherung, Leitern und Schlingen werden im Vorstieg nur an den beiden Routen in der Höhle verwendet. Die Routen sind für jede der Felsformationen von links nach rechts nummeriert, beginnend mit der Nummer eins. Die Schwierigkeit der Routen variiert von II - VI.

 

WASSERSPORT

Die Stadt Vítkov liegt im zerklüfteten Gelände des Vítkover Hochlands, das zum Niederen Gesenke gehört. Die umliegende Landschaft wird von zwei Flusstälern durchschnitten, dem tief eingeschnittenen Moravice-Tal und dem Odertal.

 

Kanutouren auf der Moravice

Am Fluss Moravice befindet sich die Talsperre Kružberk, die als Trinkwasserspeicher für die Regionen Opava und Ostrava dient. Ihr Bau sowie die Errichtung der angrenzenden Wochenendhaussiedlung haben den ursprünglichen Landschaftscharakter deutlich verändert.

Sjíždění Moravice

 

Nach der Schneeschmelze im Frühling wälzen sich große Mengen von Wasser aus den umliegenden Hügeln durch das Moravice-Flussbett. Schon ab dem Frühjahr gibt es viel Tourismus in der Umgebung dieses Ortsteils von Podhradí. Die Wochenendhaussiedlung füllt sich wieder, und die am wenigsten Geduldigen gehen schon in die Natur, wenn noch Schnee am Waldrand liegt.

1992 wurde das Moravice-Tal zum Naturpark Moravice erklärt. Aufgrund der guten Bedingungen ist es insbesondere in den Frühlingsmonaten möglich, Wassersport zu betreiben, wenn die Moravice befahrbar ist.

Die Eröffnung des Flusses Moravice findet meist an einem April-Wochenende statt. Das genaue Datum richtet sich nach der Situation am Fluss und der Vorhersage der Wasserstraßenverwaltung des Odereinzugsgebiets. Während des Jahres gibt es mehrere organisierte Abfahrten des Flusses Moravice. Beendet wird die Saison dann an einem Wochenende im September.

Informationen zur Befahrbarkeit der Moravice finden Sie auf der Website der Wasserstraßenverwaltung des Odereinzugsgebiets: www.pod.cz

Informationen zu den organisierten Abfahrten des Flusses Moravice finden Sie auf der Website des Wassersportvereins CAMPANULA: www.campanulavodaci.cz

 

PUTTING GOLF

Der erste 18-Loch-Golfplatz in der Tschechischen Republik mit Kunstrasen imitiert Golfgrüns originalgetreu. Er ist für alle Kategorien von Golfern bestimmt, seien es Kinder oder Eltern, Anfänger oder Profi-Golfer, denen der Platz spitzenmäßiges Training für kurzes Spiel ermöglicht.

Informationen: www.daviduvmlyn.cz

 

Putting golf